BGH – Zurechnung der Schadensverursachung und Regress II

Eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Herbeiführung des Gebäudeschadens durch einen Dritten ist dem Mieter nur anzurechnen, wenn der Dritte sein Repräsentant war; § 278 BGB ist nicht anwendbar.

BGH v. 13.9.2006 – IV ZR 378/02 – WuM 2006, 631

Print Friendly, PDF & Email

Bitte kommentieren Sie

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.