LG Berlin – Orientierungshilfe Spanneneinordnung

  1. Das Fehlen eines Balkons ist nicht wohnwertmindernd.
  2. DieWände des Badessind überwiegend gefliest, wenndieVerfliesung im Nutzbereich 1,46 m hoch reicht.
  3. Für einen schlechten Instandhaltungszustand reichen beschränkte bauliche Mängel nicht aus.

LG Berlin, Urteil vom 11.09.2009 -65 S 182/09- in GE 2010, 271

Print Friendly, PDF & Email

Bitte kommentieren Sie

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.